Vögel füttern im Vogelhaus

Wenn man ein Vogelhaus gekauft hat, gibt es noch ein paar Dinge beim Standort sowie der richtigen Pflege zu beachten, damit sich die Vögel sich bei uns wohl und sicher fühlen.

Was das ist, fassen ich nun in ein paar kurzen Punkten zusammen:

  • Ruhiger Platz
    Damit die Vögel ungestört fressen können, ist ein etwas abgelegener Standort geeignet.

 

  • Frei einsehbaren Platz!
    Leider ist es auch immer wieder der Fall, dass Körner aus dem Häuschen fallen und die Vögel sich deshalb am Boden unter dem Vogelhaus tummeln.
    Wichtig ist es deshalb, einen Platz zu haben der für die Vögel frei einsehbar ist. Es sollten einige Meter Platz zu den umliegenden Büschen oder Versteckmöglichkeiten gelassen werden, da sich unter Büschen gerne Katzen oder andere Tiere verstecken, die gerne Jagd auf Vögel machen.

 

  • Befestigung
    Bei der Befestigung eines hängenden Vogelhauses an einem Baum, ist es am besten dieses mit einem Draht an einem Ast zu befestigen. Achte darauf, dass die Drahtenden sicher verwirbelt sind damit sich die Vögel nicht daran verletzen können. Ebenso wichtig ist, dass das Haus nicht zu tief aber auch nicht zu hoch hängt. Nicht zu tief, damit Raubtiere es nicht erreichen können und nicht zu hoch, damit das reinigen und Futter nachfüllen noch problemlos funktioniert.
    Bei der Befestigung des Vogelhauses mit Ständer muss vor allem auf einen sicheren Stand geachtet werden.

 

  • Regelmäßige Reinigung um Krankheiten zu verhindern
    Reinige das Vogelhaus regelmäßig mit heißem, am besten mit kochendem Wasser. Verzichte auf Desinfektionsmittel, denn diese können von den Vögeln über das Futter aufgenommen werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.