Asia-Salate

Lust auf interessanten Geschmack und dies auch noch ganzjährig?

Die Lösung: Asia-Salate. Schnellwüchsig & Sommer und Winter! 

  • Kreuzblütler
  • Botanischer Name: Brassica juncea
  • Direktsaat Freiland: März bis September
  • Direktsaat Gewächshaus: Ganzjährig
  • Fremdbefruchtung

Standort

Halbschatten

Aussaat Freiland

Freiland: März bis September
Gewächshaus: Ganzjährig

Topfanbau

möglich

Ernte als Baby Leaf

Sommer nach 2-3 Wochen
Winter nach 8-9 Wochen

Herkunft und Eigenschaften

Unter Asia-Salate werden verschiedene Gemüsepflanzen zusammengefasst.

Dieses Blattgemüse stammt aus dem asiatischen Raum. Es kann sowohl roh als Salat verzehrt, wie auch als Wok Gemüse in der Pfanne gebraten werden.

Das besondere an diesem Gemüse ist, dass dieses ganzjährig auch bei unserem Klima geerntet werden kann. Diese Besonderheit macht es vor allem für Menschen, die sich mit ihrem eigenen Gemüse selbstversorgen möchten, zu einem unverzichtbaren Begleiter.  

Asia-Salate –  Anbau und Aussaat

Direktsaat

Die Asia-Salate können im Gewächshaus oder im Freiland angebaut werden. Die Samen werden direkt ins Beet oder in einen Topf bzw. Kübel gesät.

Es gibt losen Samen oder Samen in sogenannten Saatbändern.

Pflanzabstand

Innerhalb einer Reihe können die Samen mit 1 cm Abstand gepflanzt und später auf 3 cm ausgedünnt werden.  Zwischen den Reihen einen Pflanzabstand von 10 cm einhalten.

 

Saatbänder

Häufig gibt es auch bereits vorbereitete Saatbänder für Asia-Salat. Dafür wird eine Kuhle gebildet und das Saatband hineingelegt. Dieses wird dann ca. 1 cm hoch mit Erde überdeckt. 

Vorteile diese Aussaatweise sind sicherlich die bereits durch das Saatband vorbereiteten Pflanzabstände.

Asia-Salate Setzlinge

Asia-Salat Setzlinge gezogen aus Saatband

Asia-Salate anbauen – Boden, Standort und Temperatur

Boden

Die Ansprüche an den Boden sind gering. Bevorzugt wird ein humoser Lehm- oder auch Sandboden. (Infobox: Was ist ein humoser Lehm- oder Sandboden und welchen Boden habe ich überhaupt?)

Standort

Es reicht ein heller Standort aus. Sonne ist nicht unbedingt notwendig. Die Asia-Salate kommen auch mit Halbschatten zurecht.

Temperatur

Diese Blattgemüse zählen zu den kältetolerantesten Gemüsepflanzen überhaupt. Temperaturen um die -10 Grad sind kein Problem.

Im unbeheizten Gewächshaus können diese das ganze Jahr über und sogar im Winter angebaut und geerntet werden.

Fruchtfolge und Mischkultur

Die Fruchtfolge sollte eingehalten werden, wenn ein ganzes Beet mit Asia-Salaten bepflanzt wird. Dann nur alle 4 Jahre Asia-Salate aussäen.

Wird gelegentlich nur eine Reihe gepflanzt, ist keine Fruchtfolge einzuhalten.

Pflege und Düngung

Pflege

Asia-Salate sind Schwach- bis Mittelzehrer. Der Boden sollte im Frühjahr und Sommer feucht gehalten werden.

Wird das Blattgemüse im Winter angebaut, dann sollte der Boden nicht zu feucht sein. Ein zu feuchter Boden begünstigt Pilzkrankheiten.

Pflege bei Ernte als Baby Leaf (d.h. 5 bis 10 cm hoch)

Wird der Salat im Baby Leaf Stadium geerntet, ist der Boden nicht zu pflegen. Der Salat wächst sehr schnell, somit hat Unkraut kaum die Möglichkeit neben dem Asia-Salat zu wachsen.

Pflege bei Ernte als Blattgemüse

Soll der Salat als Blattgemüse angebaut werden, dann ist es ratsam gelegentlich das Unkraut zu entfernen.

Düngung

Eine zusätzliche Düngung ist nicht notwendig.

Wenn das Beet oder der Topf für den Anbau vorbereitet wird, kann ein Eimer Kompost oder Pflanzenerde verwendet werden.

Infografik über den Anbau von Asia-Salaten

Ernte und Lagerung

Ernte als Baby Leaf

Der Salat kann als Baby Leaf, das bedeutet im frühen Stadium, geerntet werden. Die Blätter können bei einer Größe von 5 bis 10 cm abgeschnitten werden.

Teilernte

Es können auch nur einzelne Blätter geerntet werden. Diese wachsen dann wieder nach. So kann der Salat über längere Zeit, nach Bedarf beerntet werden. 

Ernte als Blattgemüse

Um das Blattgemüse zu ernten, werden die Pflanzen länger wachsen gelassen. Der Geschmack wird mit zunehmender Größe stärker.

Deshalb eignet er sich dann für den Wok und nicht mehr als Rohkostsalat.

Lagerung

Die Blätter können im Kühlschrank bis zu einer Woche gelagert werden. Am besten in eine Plastiktüte einpacken und befeuchten, dann bleiben die Blätter länger knackig.

Krankheiten und Schädlinge der Asia-Salate

Neben allgemeinen Pflanzenkrankheiten gibt es auch Krankheiten und Schädlinge die häufig bei Asia-Salaten vorkommen.

In der Tabelle werden die häufigsten Krankheiten und Schädlinge aufgezeigt und vorbeugende bzw. bekämpfende Maßnahmen erklärt.

Dieser Pilz befällt zahlreiche Gemüsesorten. Der Pilz kann sich bei Temperaturen zwischen -3 bis 31 Grad entwickeln.

Schadbild:

  • fahle, glasige und braunfaule Stellen an Blättern, Blüten und Früchten
  • Triebe und Blätter können welken
  • typischer Schwächeparasit, befällt überwiegend junge oder ältere, geschwächte Pflanzen

Vorbeugung:

  • hohe Luftfeuchtigkeit von 85 % und Lichtarmut begünstigen die Entwicklung
  • Pflanzen nicht zu eng pflanzen
  • Pflanzen stärken: Silikat haltige Pflanzenstärkungsmittel oder Schachtelhalm-Extrakt
Das größte Problem stellen Erdflöhe dar. Diese gehören zur Familie der Blattkäfer.

  • zwischen 1,5 und 3 mm kleine glänzende Käfer

Schadbild:

  • rundliche Löcher in den Blättern

Vorbeugung:

  • Pflanzen früh sähen
  • Beete gut lockern bzw. hacken, dies stört die Verpuppung der Larven im Boden
  • Pflanzen und Boden um die Pflanzen feucht halten
  • Mulchschicht verwenden, dies unterstützt das Feucht halten des Bodens
  • Pflanzenschutznetze* verwenden

Verschiedene Asia-Salat Sorten

Auswahl an SortenEigenschaften
Green in Snow*• längliche grüne Blätter mit gezacktem und gewelltem Rand
• Geschmack: Scharf und senfähnlich.
Mizuna*• stark gefiederte, hellgrüne Blätter
• Geschmack: Milder Kohlgeschmack. Mischung aus Broccoli, Kohlrabi und Rucola.
Moutarde Rouge Metis*• rote, fein gezackte Blätter
• Geschmack: Mittelscharfes Senfaroma. Erinnert an Meerrettich.
Red Giant*• ovale, gezackte und mit roten Adern durchzogene Blätter
• Geschmack: Scharfes, Senfaroma. Milder, wenn jünger geerntet.
Unsere Empfehlung
Gemischtes Saatgut*
Verschiedene Asia-Salat-Sorten in einem.

Häufig gestellte Fragen rund um Asia-Salate

Sind Asia-Salate gesund? Welche Nährstoffe enthalten diese?

Das Blattgemüse enthält viele Mineralstoffe und Vitamin C, Vitamin K und Folsäure. Außerdem enthalten sie Senföle (Senfölglykoside). Studien haben gezeigt, dass diese eine krebshemmende Wirkung haben können. 

Welchen Boden habe ich?

Was ist ein humoser Lehm- oder auch Sandboden?

Die oberen 10 bis 30 cm des Bodens sind zumeist humos. Das ist an der dunklen Farbe des Bodens zu erkennen. Dieser enthält viele wichtige Nährstoffe. Die Bildung von Humus kann bei Bedarf durch Mulchen, Gründüngung und Ausbringen von Kompost angeregt werden.

Humus kann bei Bedarf auch ausgebracht werden. Im Handel erworbene Pflanzenerde ist ein humusreiches Substrat.

Wie erkenne ich einen Lehmboden?

Test: Klumpen Erde zwischen den Händen versuchen zu einer „Schlange“ zu drehen. Ein Lehmboden lässt sich Bleistift dick ausrollen.

Wie erkenne ich einen Sandboden?

Ein Sandboden lässt sich nicht zwischen den Händen zu einer „Schlange“ drehen. Er zerfällt beim Drehen.

Weitere interessante Beiträge

Die 10 besten Pflanzen für den Anbau im Hochbeet

Biosaatgut oder Standard-Saatgut? Wichtige Gründe!